Unser Reisebericht Rom mit Kind

Rom mit Kind | Immer eine Reise wert und wir so: Carpe diem

Was war das schön. Unser letzter Familienausflug artete aus in einen Wochenendtrip nach Rom mit Kind. Eigentlich wollten wir ursprünglich nur ein paar Tage raus. Daraus wurden 4 Tage Rom mit Kind bei allerschönstem Wetter, leckerem Wein und vielem mehr. Davon berichten wir in unserem neusten Reisereport: Rom mit Kind – ein Traum.

Rom mit Kind Petersdom Vorplatz

Der Petersdom taucht am Abend in ein ganz besonderes Licht und ist ein Muss in Rom mit Kind.

Rom mit Kind ist definitiv eine gute Wahl. Die Stadt, die Logistik, die Menschen –alle und alles sehr kinderfreundlich. Rom mit Kind war wirklich eine Reise wert.

Clara war 14 Monate. Wir hatten 4 Tage von Freitagnachmittag bis Montagmittag. Und das haben wir erlebt…

  • Der beste Reiseführer für einen Wochenendtrip nach Rom

  • Spitzen Buch für Kinder zur Geschichte Roms

  • Ein spezieller Reiseführer für Rom mit Kindern

  • Leckere italienische Küche

Nach Rom mit Kind

Rom mit Kind Spanische Treppe

Die Spanische Treppe in Rom mit Kind zu besteigen ist zwar ein Kraftakt, aber lohnt sich. Das umliegende Viertel lädt zum Shoppen ein.

Rom ist von fast allen größeren Flughäfen per Direktflug zu erreichen. Es werden z.B. von/nach Düsseldorf drei Flugzeiten angeboten – morgens, mittags, abends. Airberlin fliegt für ca. 300 pro Person inkl. ein Gepäckstück plus Handgepäck. Kinder bis 2 Jahre zahlen ca. 50 €. Der Kinderwagen kann als Sondergepäck mit aufgegeben werden und ist kostenfrei. Der Flug dauert z.B. von Düsseldorf aus knapp zwei Stunden. Für ein verlängertes Wochenende in Rom mit Kind eine ganz passable Flugzeit. Roms Flughafen Fiumicino liegt knapp 30 km vom Zentrum entfernt an der Küste zum Mittelmeer.

Wir haben den Schnellzug genommen. Für die Ankunft in Rom mit Kind können wir den Schnellzug sehr empfehlen. Die Fahrt dauert ca. 25 Minuten und kostet um die 14 € pro Person. Kinder bis 2 Jahre sind frei. Der Schnellzug fährt durch bis zum Rom Hauptbahnhof.

In Rom mit Kind

In Rom kannst du alles fußläufig erreichen. Alle Sehenswürdigkeiten liegen nah beieinander und es gibt diverse Laufrouten, die einen Hot Spot nach dem anderen ablaufen. Wir haben fast alles zu Fuß gemacht. Unser treuer Begleiter war dabei unser Buggy* . Jederzeit zu empfehlen. Trotz Kopfsteinpflaster und manchmal unwegsamen Gassen, war der Buggy genau das richtige für unsere Tage in Rom mit Kind. Clara konnte zwischendurch schlafen und keiner von uns musste sie in der Trage herumschleppen. Wir hatten die  Marsupi Breeze* zwar dabei aber kein einziges Mal ausgepackt.

Rom mit Kind Julius im Freni e Frizioni

Das bekannte und beliebte Freni e Frizioni in Trastevere ist unser Tipp für einen Sundowner in Rom mit Kind.

Einzig das Collosseum und die Villa Borghese haben wir per Bus bzw. Bahn angesteuert. Das Nahverkehrsnetz ist gut ausgebaut, jedoch solltest du dich nicht darauf verlassen, dass der Bus oder die Bahn nach Plan kommt oder überhaupt kommt. Improvisation ist auch in Rom mit Kind nicht unwichtig.

Wir haben jeden Tag knapp 15 km zurück gelegt. Und das auch abends in den Beinen gespürt. Woher wir das so genau wissen? Julius Fitnesstracker* zeichnet per GPS nicht nur die Entfernung auf sondern auch exakt welche Route wir gelaufen sind. Ein nettes Gimmick.

Übernachten in Rom mit Kind

Rom ist eine der beliebtesten Touristenmetropolen und daher auch nicht günstig. Hotels in Rom mit Kind oder ohne sind ja per se etwas kostspieliger. Allerdings findest du auch gute Angebote, wenn du früh genug buchst. Wir haben ganz klassisch über booking.com unser kleines, liebevoll geführtes Hotel gefunden. Es war vielmehr eine umgebaute 4-Zimmerwohnung mit einem gemeinsamen Aufenthaltsraum. Drei Zimmer jeweils mit eigenem Badezimmer werden in unterschiedlicher Größe und Ausstattung angeboten.

Rom mit Kind Piazza Navona und Umgebung

Der Piazza Navona in Rom mit Kind lädt in zahlreichen Cafés und Restaurants oder Sitzbänken zum Entspannen ein.

Wir hatten ein sehr überschaubares Zimmer in Rom mit Kind. Man könnte es als gemütlich beschreiben oder auch als winzig.  Claras Pop-Up Reisebett* braucht ja zum Glück nicht viel Platz und lässt sich im Handumdrehen ein und ausklappen. So oder so wir haben uns wohl gefühlt, insbesondere auch aufgrund der Lage und der liebevollen Betreuung und Verpflegung. Aber, ganz ehrlich, wofür brauchst du das tollste Zimmer? Du bist in Rom mit Kind. Geht raus! Entdeckt die Stadt! Erlebt!

Rom mit Kind die verträumten Gassen

Die romantisch verträumten Gassen in Rom sind mit Kind sehr gut zu erkunden.

Die Lage unseres Hotel in Rom mit Kind

Unser Hotel Maison del Gambero Piazza Navona liegt super zentral in einer ruhigen Seitenstraße nahe des Piazza Navona. Für uns gibt es eine Maxime für unsere Wochenend-/Städtetripps: Lage, Lage, Lage. Auch und insbesondere für Rom mit Kind. Und daher können wir das Hotel nur empfehlen – voll und ganz. Unkompliziert, super nette Vermieter, günstig, sauber und das kleine aber feine Frühstück hatte alles, was man sich wünscht. Piadina, Ciabatta, feine Salami, Prosciutto, Käse, Aprikosenmarmelade, Muffins, Cannolini, Schokocroissants, Joghurt. Und natürlich frisch gebrühten Caffé – also für uns Deutsche Espresso. Sowie Milch und Säfte.

Die Lage ist 1A. Direkt am Piazza Navona und in der Nähe unserer kleinen kulinarischen und gastronomischen Tipps entlang der Via die Coronari. Eine süße kleine Gasse mit vielen Restaurants, Bars, Vinoteca, Eisdielen, Designläden und vielen Sonnenplätzen um das leckerste Eis der Welt zu genießen. Welche wir für Rom mit Kind empfehlen können, sagen wir euch jetzt.

Ausgehen in Rom mit Kind – essen, trinken und genießen

Rund um den Piazza Navona hast du die Qual der Wahl. In den Gassen rund um den Platz bieten zahlreiche lokale Restaurants überraschenderweise gutes italienisches Essen – Pizza e Pasta – an. Du solltest allerdings bei den Klassikern bleiben, wie Pizza Diavola, Spaghetti Carbonara, Lasagne und Insalata Caprese. Wenn du Glück hast erlebst du eine spontane Tenoreinlage der italienischen Hymne NESSUN DORMA während du deine Pasta genießt. Das Glück hatten wir.

Rom mit Kind lecker Antipasti im Free & Co.

Das Fres & Co. ist eine typische Bar, die du in Rom mit Kind unbedingt ausprobieren solltest.

Ausgehen in Rom mit Kind – Die Via die Coronari

Die Via die Coronari bietet eine Vielzahl toller Lokale. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Für die beliebte italienische Käseplatte, mit köstlichen Käsesorten von mild bis würzig und die Auswahl an Salami inklusive meine Lieblingsfenchelsalami, empfehlen wir dir das kleine Lokal Fres & Co. Traditionell sitzt man außen am Holztresen auf hohen Hockern. So auch wir. Dabei kannst du wunderbar dem bunten Treiben zugucken und aus einem Glas Wein wird schnell eine ganze Flasche. Clara konnte derweil neben uns im Buggy schlafen, weil die Straße nicht befahren und relativ ruhig ist.

In Rom mit Kind – auf einen Drink ins Casa & Bottega

Ein paar Meter weiter findest du die kleinen weißen Sitzecken des Casa & Bottega. Für einen Absacker sehr zu empfehlen, um den Abend in Rom mit Kind ausklingen zu lassen. Freundlicher Service und leckere Spritz-Drinks. Dort haben wir am ersten Abend zwei Stunden lang gesessen und an unseren Drinks genippt, zwischendurch einen Espresso geschlürft und die Passanten beobachtet. Als Einstieg in unsere Wochenende in Rom mit Kind genau das richtige um in die richtige Stimmung zu kommen.

Rom mit Kind Pizzaessen in der Pizzeria del Teatro

Pizza e Pasta steht in Rom mit Kind jeden Tag auf dem Speiseplan – und es schmeckt himmlisch!

In Rom mit Kind – Sterne Pizza und das beste Eis der Stadt

Um die Ecke liegt etwas versteckt die Pizzeria del Teatro. Die kleine Pizzeria bietet leckere Pizza und selbstgemachte Pasta in diversen Variationen. Die Pizza hat sogar einen Michelin Stern und besonders die mit getrockneten Tomaten, Büffelmozarella und Pesto lieben wir. Für einen Restaurantbesuch in Rom mit Kind sehr zu empfehlen, weil es viele Plätze draußen auch windgeschützt gibt, der Service nett ist und wir sogar einen Kinderhochstuhl bekommen. Was will man mehr.

Gleich nebenan ist die Gelateria del Teatro ein Muss für euren Aufenthalt in Rom mit Kind. Wir haben in unserem Leben niemals besseres Eis gegessen als hier. Von den Klassikern wie Stracciatella und Pistaccio bis hin zu Basilikum-Limone und Tiramisu ist jede Sorte eine kulinarische Explosion. Insbesondere das Tiramisu-Eis können wir alle drei sehr, sehr, seeeehr empfehlen. Eis gehört in Rom mit Kind einfach dazu und hier wirst du nicht enttäuscht.

Rom mit Kind das bekannte Giolitti

Ein Caffé an der Theke ist trotz der vielen Touristen noch immer authentisch und einer unserer Tipps für Rom mit Kind.

Ausgehen in Rom mit Kind – Giolitti, eine Institution und das schöne Viertel Trastevere

Caffé, Cannolini und Eis im Giolitti können wir auch guten Gewissens empfehlen. Auch wenn anscheinend Obama und Cameron Diaz hier ebenso geschlemmt haben, tut es dem Laden keinen Abbruch. Lokals wie auch Touristen finden den Weg hierher. Ein Caffé an der Theke ist einfach Standard und gehört zu unseren Tipps für Rom mit Kind.

In Rom mit Kind – Ein Aperetivo im Freni e Frizioni

Das beliebte Szene-Viertel Trastevere hat tatsächlichen einen ganz besonderen Vibe. Live Musik hinter der nächsten Hausecke ist hier Standard. Aber dadurch nicht weniger stimmungsvoll. Unser Tipp für Rom mit Kind ist die Bar Freni e Frizioni. Am besten bist du schon um 18:30 Uhr dort und suchst dir ganz in Ruhe ein Plätzchen in der Abendsonne am Tisch oder auch auf der Mauer der Terrasse. Hierhin kommen auch die Italiener zum traditionellen Aperitivo. Der Drink kostet ein wenig mehr als sonst, aber dafür wird ein üppiges kaltes Büffet aufgetischt mit Antipasti & Co. Und 8€ für einen Drink ist jetzt auch nicht die Welt. Clara hat dort neue Freunde gefunden – italienische Bambini, dir dort herumtoben während die Eltern am Aperitivo nippen.

Rom mit Kind Sarah und Clara im Frei e Frizioni

Im Freni e Frizioni treffen sich Jugendliche, Touristen, Locals, Familien mit Kindern und Freunde zum Sundowner – wir auch.

In Rom mit Kind – Auf eine Pizza im Gino 51

Ebenfalls in Trastevere findest du Gino 51. Eine klassische Pizzeria mit sehr leckerer Spaghetti Carbonara. Auch die Pizza schmeckt so unglaublich gut, dass ich gar nicht genug kriegen kann. Nur das Tiramisu war nicht erwähnenswert – nichts im Gegensatz zum Tiramisu-Eis von der Gelateria del Teatro.

In Rom mit Kind – Passanten schauen bei einem Vino im Caffé di Marzio

Das Caffé di Marzio am Piazza di Santa Maria in Trastevere ist von der Lage einfach nett. Mit Blick auf den Platz und die Basilika di Santa Maria schmeckt hier der ½ Liter Hauswein besonders gut. Und hier ist immer etwas los. Straßenkünstler, Musikbands und wie es der Zufall wollte, war an dem Tag unseres Besuchs ‚Red Nose Day‘ und uns erwartete ein buntes Kinderprogramm. Zu Claras Begeisterung. Rom mit Kind hält immer ein paar Überraschungen bereit.

Unsere Tipps für Rom mit Kind – Was gibt’s zu sehen und zu entdecken

Rom mit Kind Der Petersdom im Gassengewirr

Der Petersdom bei Nacht hat in Rom mit Kind ein ganz besonderes Flair und ragt durch die beleuchteten Gassen.

Grundsätzlich kannst du in Rom mit Kind alles zu Fuß machen. Wir sind mit  unserem super leichten Buggy* durch die pittoresken Gassen Roms geschlendert. Trotz Kopfsteinpflaster sind alle Sehenswürdigkeit und Hot Spots vom Zentrum aus fußläufig erreichbar und mit Kinderwagen gut zu erkunden. Einzig die Sixtinische Kapelle im Vatikan war mit Kinderwagen ein Armtraining für uns. Aber alles nach der Reihe. Hier kommen unsere Hot Spots für deinen Aufenthalt in Rom mit Kind.

Rom mit Kind beeindruckendes Pantheon

Das Pantheon lag einst 6 m über der Stadt, die mit der Zeit von Schutt überzogen wurde. Das wohl berühmteste Loch in der Decke ist einen Besuch wert in Rom mit Kind.

Rom mit Kind – Die absoluten TOP Sehenswürdigkeiten

Ein absolutes Muss ist ein Besuch im Vatikan Staat und der Sixtinischen Kapelle. Definitiv solltest du Tickets für den Vatikan online vorbestellen. Ansonsten wartest du stundenlang in der prallen Sonne um Tickets vor Ort zu kaufen. Mit Kind ein absolutes No-Go. Die Vorbestellung kostet zwar ein paar Euro, aber die sind gut investiert aus deiner Reisekasse für Rom mit Kind. Den Vatikan kannst du mit Buggy gut erkunden. Allerdings musst du doch erst einmal nach Aufzug bzw. Rolltreppe suchen. Zur Sixtinischen Kapelle hingegen musst du dich auf Schleppen einstellen. Und auf dem recht schmalen Treppenabgang knubbeln sich mit dir zahlreiche Touristengruppen, die drängeln und schubsen. Aber allein für die Sixtinische Kapelle die Marsupi Breeze auszupacken, war uns auch zu aufwändig.

Roms Hot Spots, die du zu Fuß sehr gut erreichst, sind das Pantheon, die spanische Treppe und der Trevi Brunnen. Sehr schöne, luftige Plätze zum Pausieren auf einer Bank sind der Piazza Navona, Piazza di Spagna und Piazza Venezia.

Rom mit Kind die Engelsburg bei Nacht

Imposant und mächtig liegt die Engelsburg direkt am Tiber und spiegelt sich in den Abendstunden bildschön im Wasser.

Rom mit Kind – Mal ausspannen im Park der Villa Borghese

Ein super Tipp für Rom mit Kind ist die Villa Borghese und der umschließende Park. Weitläufig und schattig bietet der Park eine erholsame Auszeit. Für Kinder gibt es sogar ein kleines Kinderkarrussell (Fahrt 1€). Clara war völlig begeistert und hatte hier ihre erste Karrussellfahrt ihres jungen Lebens. Im kompletten Park wird kostenloses WLAN angeboten. Zur Pause einfach eine Decke mitnehmen, einen Caffé und ein paar Cannolini besorgen und etwas zur Ruhe kommen.

Rom mit Kind das Kinderkarussell im Park Villa Borghese

Die Villa Borghese und der umliegende Park bieten Erholung und Ruhe nach einem langen Tag in Rom mit Kind.

Rom mit Kind – Places to be am Abend

Zum Sonnenuntergang solltest du auf jeden Fall nochmal zum Petersdom und zur Engelsburg schlendern. Das fantastische Licht der untergehenden Sonne, die Silhouette des Petersdoms und der Engelsburg, die sich im Tiber spiegeln sind so verführerisch schön, dass es ein Muss für deinen Besuch in Rom mit Kind ist. Die Fotos werden für sich sprechen.

Das Szene-Viertel Trastevere ist in jedem Fall einen Besuch wert. Unsere Tipps dazu findest du weiter oben. Hier spielt sich das Leben noch auf der Straße ab und es liegt so viel positive Stimmung in der Luft, dass es einfach Spaß macht, durch die Gassen zu schlendern.

  • Unser treuer Begleiter bei Kurztrips

  • Der beste Fitness Tracker auf dem Markt mit integriertem GPS

  • Das praktische Reise Pop-up Bett

  • Zum Schutz der Kleinen gegen die Sonne

Fazit zu Rom mit Kind

Wir sind total begeistert. Es war mein erster Besuch in Rom und zumindest Julius erster Besuch in Rom mit Kind. Die Stimmung und Laune des Kindes ist wie bei jeder Reise natürlich das A und O. Aber nichtsdestotrotz Rom ist als Städtetripp bzw. Wochenendtripp definitiv empfehlenswert.

  • Alle Sehenswürdigkeiten sind fußläufig zu erreichen.
  • Mit Kinderwagen lässt sich die Stadt bequem erkunden – trotz Kopfsteinpflaster.
  • Die Italiener sind kinderlieb.
  • Und die kulinarische Auswahl ist für Groß und Klein groß.

Also, zusammenfassend, lieben wir diese Stadt. Ich bin frisch verliebt und Julius Liebe ist wieder aufgeflammt. Und auch wenn wir keine Münze in den Trevibrunnen geworfen haben, kommen wir definitiv wieder. Gerne auch jedes Jahr einmal. Es lohnt sich. Grazie, Roma, e carpe diem.

PS: Wenn dir unser Reisebericht und die Bilder gefallen haben oder dir bei deiner Reiseplanung weitergeholfen haben, freuen wir uns über deine Meinung in den Kommentaren. Und natürlich freuen wir uns auch sehr, wenn du uns bei Pinterest, Instagram und Facebook folgst.
Wir freuen uns auf dich!

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen

Maastricht mit Kind - Tagesausflug - Titelbild

Maastricht mit Kind | Städtetrip an einem Tag

Jedes Mal, wenn wir ins schöne niederländische Maastricht kommen, macht sich in unserem Gesicht ein großes Lächeln breit. Ein Tagesausflug nach Maastricht mit Kind ist einfach etwas Wunderbares. Wir freuen uns in die Stadt zu kommen, in der wir studiert haben, an der so viele Erinnerungen hängen und in der man so wunderbar schlendern, essen und shoppen kann. Daher ist ein Städtetrip nach Maastricht mit Kind immer ein Highlight für uns und mittlerweile auch für Clara.

Shopping in Maastricht Titelbild

Shopping in Maastricht – Mode shoppen für Mamas & Minis

Dürfen wir vorstellen….die perfekte Stadt für einen Tagesausflug: Maastricht! Warum? Ganz klar, weil Maastricht nur circa 1 Std von Düsseldorf entfernt liegt, super mit dem Auto erreichbar ist und man hier absolut super shoppen kann. Ja, du hast richtig gehört. Maastricht hat zwar nur ca. 125.000 Einwohner, aber Shopping in Maastricht ist unschlagbar. Und dank der überschaubaren „Größe“ kann man in der Innenstadt von Maastricht alles gut zu Fuß bzw. mit dem Kinderwagen oder Buggy erreichen.
Und außerdem ist Shopping in Maastricht dank des Koopzondag auch am Sonntag zwischen 12.00 und 17.00 Uhr möglich – an so gut wie jedem Sonntag des Jahres.

Titelbild Interior Design in Maastricht

Interior Design in Maastricht | Tolle Wohnideen

Nach Maastricht kommen wir in schöner Regelmäßigkeit. Es ist einfach eine herrliche Stadt…Und ein Tagesausflug nach Maastricht mit Kind fühlt sich jedes Mal an, wie ein Kurzurlaub. Neben all den schönen Mode-Geschäften, dem leckeren Essen, den tollen Sehenswürdigkeiten und der unschlagbaren Atmosphäre lieben wir es Interior Design in Maastricht zu shoppen. Maastricht bietet so viele Geschäfte mit stilsicheren Wohnideen. Ein echtes Interior Design Paradies.

Über uns

#gedankenverloren

  • Kolumne 21 Gedankenverloren Freitag

Beliebteste Beiträge

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Instagram

Quote of the week

"Ein Kind ist eine kleine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man vergessen hat."

Unbekannt

Beitrag oder Thema suchen

Archiv

Archive

Beliebte Kategorien