Yangon Tipp mit Baby Chinatown

Yangon mit Baby: Drei Tage unterwegs im verrückten und aufregenden Yangon | Yangon Tipps und unsere Highlights rund ums Essen, Märkte, Shopping und eine lohnenswerte Zugfahrt

Anders als für das Gros der Reisenden ist Yangon, auch oft Rangun bzw. Rangoon genannt, nicht unser erster, sondern unser letzter Stopp auf unserer Reise durch Myanmar. Nach sehr ruhigen, aber touristischen Tagen in Bagan mit wundervollen Sonnenaufgängen und Sonnenuntergängen freuen wir uns auf diese aufregende Stadt und darauf, unsere Yangon Tipps zu den Sehenswürdigkeiten und unsere Highlights mit dir zu teilen.

In diesem Artikel möchten wir dich mitnehmen zu unseren acht ganz speziellen Yangon Tipps – etwas touristischeren und recht untouristischen. Außerdem gibt es am Ende des Artikels noch praktische Tipps für Yangon.

Yangon – die heimliche Hauptstadt Myanmars

Straßenzug in Yangon, der heimlichen Hauptstadt von Myanmar

Die Straßenzüge in Yangon bieten ein faszinierendes Bild voller bunter Farben und spiegeln das pulsierende Leben der Stadt wider.

Yangon ist mit ihren ca. 5 Mio. Einwohnern die größte und bedeutendste Stadt des Landes. (Ein kleiner Yangon Tipp vorab: Yangon wurde auf dem Schachbrett geplant und dank der durchnummerierten Straßen findet man sich schnell zurecht.)

Sowohl kulturell, als auch wirtschaftlich ist Yangon das Zentrum des Landes und die heimliche Hauptstadt. Hauptstadt war sie tatsächlich bis 2005. Allerdings hat Yangon ihren Status als Hauptstadt dann an die neu angelegte Retortenstadt Naypyidaw abgeben müssen. Das hat ihrer Beliebtheit und ihrer Anziehungskraft allerdings keinen Abbruch getan, wie du an der Vielzahl unserer Yangon Tipps zu wuseligen Märkten und kulturellen Highlights sehen wirst.

Yangon ist dynamisch, bunt und pulsiert – Wie Bangkok vor 15 Jahren

Yangon ist dynamisch, bunt, lebhaft, kosmopolitisch. Die Stadt pulsiert und entwickelt sich rasend schnell. Tag und Nacht sprüht die Stadt vor Energie. Und selbst die kleinen Nebenstraßen und neonbeleuchteten Treppenhausaufgänge haben ihre einzigartige Geschichte zu erzählen.

Alte Kolonialbauten in Yangon

Auch abseits der Touristenströme gibt es interessante Details und Fotomotive zu entdecken

Wir lieben Yangon und das merkst du auch an unseren Yangon Tipps. Schon die ersten Minuten in dieser Stadt haben uns vollständig in ihren Bann gezogen. Klar, es ist auch – wie viele der asiatischen Großstädte – laut, stickig und chaotisch, aber wir lieben es!

Julius hat es immer wieder mit Bangkok vor 15 Jahren verglichen und dieser Vergleich ist gar nicht so unpassend.

Begleite uns mit unseren Yangon Tipps zu den aufregendsten Orten dieser Metropole Myanmars und erlebe die Sehenswürdigkeiten von Yangon. Denn neben dem wahnsinnig aufregenden Leben, das Yangon zu bieten hat, sollte man definitiv die folgenden Sehenswürdigkeiten nicht verpassen.

Yangon Tipp Nr. 1 – Die Shwedagon Pagode

Die Shwedagon Pagode ist die Top-Sehenswürdigkeit und das touristische Highlight schlechthin in Myanmar und daher auch unser Yangon Tipp Nr.1. Die goldene 100 Meter hohe Stupa der Shwedagon Pagode ist von vielen Stellen der Stadt sichtbar und thront erhaben über Yangon. Aber nicht nur die beeindruckende goldene Kuppel der Shwedagon Pagode macht diesen Yangon Tipp so sehenswert, sondern auch das gesamte Areal. An jeder Ecke gibt es viele tolle Kleinigkeiten zu entdecken. Viele kleine Tempel, Schreine, Buddhas und zigtausende Details laden zum Entdecken und Staunen ein.

Yangon Tipp Nr. 1: Shwedagon Pagode Yangon

Von überall in der Stadt eröffnen sich neue Perspektiven auf die Shwedagon Pagode und ihre goldene Stupa.

Insbesondere in den frühen Morgenstunden zum Sonnenaufgang oder kurz vor Sonnenuntergang ist ein Besuch der Shwedagon Pagode am schönsten. Das Licht zaubert eine magische Stimmung herbei und man kann Stunden dabei verbringen, den Einheimischen beim Beten und ihren Ritualen zuzuschauen oder einfach auf Entdeckungstour zu gehen.

Yangon Tipps: Shwedagon Pagode

Auf dem Gelände der Shwedagon Pagode gibt es viele kleine Schreine und Pagoden zu entdecken. Man kann hier viele Stunden verbringen.

Der Eintritt kostet 8.000 Kyat (etwa 5,5 EUR) pro Person und von der Innenstadt zahlt man für ein Taxi etwa 3.000 Kyat (ca. 2 EUR). Wie in allen sakralen Bauwerken in Myanmar sind auch im Yangon Tipp Nr. 1die Schuhe und Socken vor dem Betreten auszuziehen und kurze Hosen, Röcke und schulterfreie Oberteile sind für Männer und Frauen tabu.

Details zu unserem Besuch im Yangon Tipp Nr. 1 – der Shwedagon Pagode – und weitere Tipps zu Eingängen, Sehenswertem und Öffnungszeiten findest du in diesem Artikel.

Yangon Tipp Nr. 2 – Yangon Chinatown Markt – Ein Freiluft-Markt der besonderen Art

Yangon Tipp Nr. 2: 26th Street Market

Der Yangon Chinatown Markt ist ein tolles Erlebnis und noch relativ untouristisch. Hier kann man schlendern und staunen.

Ein besonderes Highlight für uns ist unser Yangon Tipp Nr. 2, der Open Air Markt auf der 26th Straße. In vielen Reiseführern wird er noch gar nicht aufgeführt und umso schöner war es, dass wir tatsächlich so gut wie die einzigen Touristen waren, die auf dem Freiluft-Markt unterwegs waren. Der Markt ist so etwas wie der Supermarkt für die Einheimischen. Hier gibt es von Gemüse und Obst, über Fisch und Gewürze bis hin zu lebendem Geflügel alles, was man zum Essen braucht.

Unseren Yangon Tipp Nr. 2 für Insider findest du auf der 26th Straße, Ecke Anawratha Road bis runter zur Merchant Road.

Der Markt auf der 26. Straße in Myanmar

Der Yangon Chinatown Markt ist so etwas wie der Supermarkt der Einheimischen. Hier gibt es alle möglichen frischen Lebensmittel

Das Treiben auf diesem Markt ist einfach nur wahnsinnig bunt und toll zu erleben und es bietet phantastische Motive für wunderbare Fotos. Allerdings solltest du nicht zu sensibel sein, denn die Gerüche können intensiv sein. Auch kann es vorkommen, dass du siehst wie ein frisch erworbenes Huhn geschlachtet wird.

Details zu unserem Besuch auf dem  Yangon Tipp Nr. 2 – Yangon Chinatown Markt – findest du in den nächsten Tagen in einem Detail-Artikel.

Yangon Tipp Nr. 3 – Essen auf der 19th Straße in Chinatown

Yangon Tipp Nr. 3: 19. Straße in Yangon, Chinatown

Auf der 19. Straße in Chinatown Yangon kann man sich nach Herzenslust an den Verkaufsständen bedienen und schlemmen.

Unser Yangon Tipp Nr. 3 ist vielleicht kein absoluter Geheimtipp mehr, aber das sog. Myanmar Barbecue (BBQ) in Chinatown ist bei Touristen noch nicht so bekannt. Auf der 19th Street (19. Straße) mitten in Chinatown werden abends die Buffet-Wagen mit den verschiedensten Spießen rausgestellt. Hier kannst du in einem der zahlreichen Restaurants oder auf den Plastikstühlen auf der Straße platznehmen und den Menschen beim Vorbeiflanieren und Essen zusehen.

Restaurant in Yangon 19. Straße

Auf der 19. Straße kann man mit leckeren Speisen im Restaurant sitzen und dem bunten Treiben und den Einheimischen zuschauen.

Bei diesem Yangon Tipp suchst du dir dein Essen ganz einfach selbst aus. Genauer gesagt, wählst du die unterschiedlichsten Spieße aus, legst sie in einen bunten Plastikkorb und bekommst sie ein paar Minuten später gegrillt an den Tisch serviert. Die Preise der Spieße variieren von circa 600 Kyat bis 1.000 Kyat pro Spieß. Selbst für Babies und Kleinkinder findest du bei diesem Yangon Tipp garantiert etwas leckeres zu Essen. Wir können den frischen Fisch oder auch die Brokkoli-Spieße sehr empfehlen.

Wir hoffen, dass dir dieser Yangon Tipp Nr. 3 genauso gut gefällt wie uns und du es dir schmecken lässt.

Yangon Tipp Nr. 4 – Schlendern durch die Gassen von Chinatown

Chinesisches Neujahr in Chinatown Yanong

Chinatown in Yangon ist in den Abendstunden besonders schön, wenn die Laternen über den Straßen erleuchten.

Ein ganz klarer Tipp für Yangon ist Chinatown mit den hundert roten leuchtenden Lampions und den vielen Händler, die an ihren Ständen nach Belieben Kautabakpäckchen drehen und ihre Waren anbieten. Sich einfach treiben lassen, mal hier mal dort schauen, staunen und sich begeistern. Hier gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken. Auch leckere Kleinigkeiten zu essen findet man hier an den unzähligen Ständen und den kleinen Ladenlokalen und Garküchen. Auch kleine Tempel gibt es an den Straßenecken zu entdecken. Und wenn du noch auf der Suche nach Kameraequipment oder außergewöhnlichen Souvenirs bist, wirst du bei unserem Yangon Tipp Nr. 4 in Chinatown sicher fündig.

Yangon Tipp Nr. 5 – Bogyoke Aung San Markt

Der Bogyoke Aung San Markt (oder auch Scott Market, wie er in einigen Reiseführern noch genannt wird) ist der größte Markt in Yangon und unser Yangon Tipp Nr. 5.

Der Bogyoke Aung San Markt befindet sich in einer Markthalle in der Nähe des Hauptbahnhofs. Hier gibt es Jade, Schmuck, Kleidung und Stoffe in Hülle und Fülle. In den teils engen Gässchen des Marktes findet man jegliche Form von Stoffen, die man sich für einen minimalen Aufpreis direkt zu einem Kleid oder Longhi nähen lassen kann. Sarah hat es gemacht und ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Details zu unserem Besuch im Yangon Tipp Nr. 5 – dem Bogyoke Aung San Markt  – und weitere Tipps zu Aufbau, Handeln und wo du den besten Kaffee bekommst, findest du im Artikel  >> Yangon Tipp Nr. 5 – Bogyoke Aung San Markt: Shopping auf Burmesisch <<.

Yangon Tipp Nr. 6 – Die Sule Pagode und Essen am Maha Bandula Park

Die Sule Pagode ist unser Yangon Tipp Nr. 6 und sie ist ganz anders als die deutlich bekanntere Shwedagon Pagode. Die Sule Pagode ist eher die Alltags-Pagode von Yangon und befindet sich mitten im Stadtzentrum von Yangon. Wobei mitten im Stadtzentrum tatsächlich bedeutet im Kreisverkehr mit einer mehrspurigen Autostraße drumherum.

Food Markt an der Sule Pagode Yangon (Yangon Tipps)

In der Nähe der Sule Pagode kann man am Maha Bandula Park auf dem Food Market leckere Snacks finden.

Hier kommen die Einheimischen, die in der Umgebung arbeiten gerne im Verlauf des Tages für ein schnelles Gebet oder das Bitten für gute Geschäfte vorbei.

Die Sule Pagode ist bei weitem nicht so eindrucksvoll wie die Shwedagon Pagode, aber nichts desto trotz lohnt sich ein Besuch. Außerdem ist sie Teil des alltäglichen Lebens und allein deswegen schon einen Besuch wert. Ganz in der Nähe der Sule Pagode befindet sich außerdem der Maha Bandula Park an dessen Ost-Seite sich einige Stände mit leckeren und günstigen Essensmöglichkeiten befinden (direkt vorm Yangon Region Court).

Yangon Tipp Nr. 7 – 999 Shan Noodle Shop / gemischte Gefühle

Und wo wir gerade beim Essen sind, gibt es direkt unseren Yangon Tipp Nr. 7, 999 Shan Noodle Shop. Dieser Laden befindet sich auf der 34. Straße (zwischen Anawratha Road und SE Pin Street) und bietet neben den traditionellen Shan Nudeln auch viele andere Gerichte an. 999 Shan Noodle Shop wird bei Touristen immer beliebter, ist allerdings auch bei Einheimischen noch hoch im Kurs. Wir waren mit dem Service sehr zufrieden und insbesondere total begeistert, dass die Kellner uns für Clara einen Baby-Stuhl zur Verfügung gestellt haben. Allerdings fanden wir das Essen nicht überragend und bei weitem nicht so gut wie im Lin Htett in Nyaung Shwe am Inle See.

Dennoch ist der 999 Shan Noodle Shop unser Yangon Tipp Nr. 7, denn viele Traveler haben ihn uns empfohlen und daher wollen wir dir diesen Tipp nicht vorenthalten.

Yangon Tipp Nr. 8 – Circle Train oder Circular Train: Eine Zug-Rundfahrt in Yangon

Unser Yangon Tipp Nr. 8 hat etwas mit einer Zugfahrt zu tun, genauer gesagt mit einer Rundfahrt mit dem Circle Train oder dem Circular Train, wie er auch oft genannt wird.

Circle Line and Circle Train Ride in Yangon

Eine Fahrt mit dem Circle Train oder Circle Line bietet einen Einblick in das Leben der Bewohner Yangons.

Auf dieser 3-stündigen Rundfahrt um Yangon herum sieht man das Leben der Einheimischen in den Dörfern abseits der Touristen und den Alltag, der Touristen normalerweise verborgen bleibt.

Man kann an den Stationen ein- und aussteigen, lokale Märkte besuchen oder einfach im Zug sitzen bleiben und den Ausblick auf das bunte Treiben genießen. Im Zug wird man mit allen möglichen Essens- und Getränkeangeboten versorgt.

Bilder und Details zu unserer Fahrt mit unserem Yangon Tipp Nr. 8 – dem Yangon Circle Train – und weitere Tipps zu Ticketkauf, Gleisen und Abfahrtszeiten findest du in unserem Detailartikel, der in den nächsten Tagen folgt.

Praktische Yangon Tipps

Zum Abschluss gibt es noch ein paar Tipps zu Taxipreisen vom Flughafen nach Yangon Stadt und unsere Hotelempfehlung.

Ankunft am International Airport (RGN) – Yangon Tipp zu Taxis

Auch am Flughafen Yangon – wie auch an den übrigen Flughäfen in Myanmar – empfängt uns am Ausgang eine freundliche Dame, die die Taxen auf die ankommenden Touristen verteilt – oder umgekehrt – und uns den Standard-Preis mitteilt… Und soviel auch schon zu unserem ersten kleinen Yangon Tipp: Man muss sich keine großen Gedanken über die Taxipreise vom Flughafen machen. Die Preise sind hier, anders als in der Stadt, wo sich Handeln definitiv lohnt, einheitlich festgelegt. Was wir als sehr angenehm empfinden, da die Verhandlungen mit 84 motivierten Taxifahrern an andern Flughäfen in Asien ja sonst schon mal durchaus stressig sein können. Wer beispielsweise schon mal in Manila angekommen ist und ein Taxi brauchte, weiß wovon ich spreche.

Taxikosten vom Flughafen nach Downtown Yangon

Die Fahrt mit dem Taxi vom Airport nach Downtown zu unserem Hotel in der 32. Straße dauert ungefähr 45 Minuten und kostet 11.000 Kyat (das ist der Standardpreis, Stand Februar 2017). Eigentlich wäre die Fahrt deutlich schneller, aber aufgrund des dichten Verkehrs, dauert es doch einige Zeit.

Unser Taxifahrer spricht gebrochen Englisch – besser als die meisten Burmesen – und gibt uns einen kostenlosen Stadtplan, ein paar Yangon Tipps, sowie ein paar Infos zu den Sehenswürdigkeiten, an denen wir auf unserer Fahrt vorbeischleichen. Der Verkehr in der Mittagszeit ist eine Katastrophe und kommt regelmäßig zum Erliegen. Schon jetzt merken wir, Yangon lebt, Yangon pulsiert. Und dieser Eindruck wird sich verstärken sobald wir die ersten Schritte durch Downtown gehen.

Taxifahrer in Yangon beim Spielen

Taxifahrer nutzen ihre Pause gerne zum Spielen von Brett- oder Kartenspielen im Schatten der Bäume

Unser Hotel in Downtown – perfekte Lage für eine Erkundung zu Fuß

Das Clover City Center Plus Hotel liegt an der 32. Straße mitten in Downtown Yangon. Das Personal ist sehr freundlich, das Frühstücksbuffet ist einfach sowie auch die Zimmer – einfach und praktisch. Aber alles machbar und der Kaffee zum Frühstück kommt sogar aus einem Nescafé Automaten. Das Hotel liegt, in unmittelbarer Nähe des Bogyoke Aung San Markts, des Bahnhofs und der Sule Pagode. Alles nicht weiter als 5 Minuten zu Fuß entfernt. Die perfekte Ausgangslage also, um Yangon zu Fuß zu entdecken.

Fazit zu Yangon – 8 Yangon Tipps, um diese tolle Stadt intensiv zu erleben

Yangon hat uns total gut gefallen und wir haben die heimliche Hauptstadt von Myanmar als tolle und besuchenswerte Stadt kennengelernt.

Wir hoffen, dass dir unsere 8 Yangon Tipps gefallen haben und sie dir helfen, diese wundervolle und spannende Stadt genauso intensiv zu erleben wie wir.

Über weitere tolle Tipps zu Yangon von dir würden wir uns in den Kommentaren sehr freuen. Du kannst natürlich gerne auch einfach so einen Kommentar hierlassen. Darüber freuen wir uns auch sehr.

Unseren Artikel >> Yangon Tipp Nr. 1 – Shwedagon Pagode << findest du hier.

Zu unserem Artikel >> 2. Yangon Tipp – Yangon Chinatown Markt << geht es hier lang.

Den Artikel >> Yangon Tipp Nr. 5 – Bogyoke Aung San Markt << findest du hier.
Und den Artikel zu unserem >> Yangon Tipp Nr. 8 – Fahrt mit dem Circle Train Yangon << geht es hier lang.

Mehr zum Thema Reisen mit Kind findest du in der Kategorie Reisen mit Kind. Dort gibt es auch einen Überblick zu letzten Reisen mit Clara und vielen nützlichen Tipps.

PS: Wenn dir unsere Yangon Tipps gefallen haben, folge uns doch auch bei Pinterest, Instagram und Facebook .
Wir freuen uns auf dich!

« Zurück zu Bagan – Übersicht   |  Weiter zu Chiang Mai- Überblick »

« Zur Übersicht »

2 Antworten
    • Der Vater
      Der Vater says:

      Hallo Manfred,
      das freut uns sehr, dass Dir der Artikel gefallen hat und Du jetzt ein paar Inspirationen für Deine Zeit in Yangon hast.
      Genieß Deine Zeit und grüß uns diese wunderbare Stadt.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen

Shopping in Maastricht Titelbild

Shopping in Maastricht – Mode shoppen für Mamas & Minis

Dürfen wir vorstellen….die perfekte Stadt für einen Tagesausflug: Maastricht! Warum? Ganz klar, weil Maastricht nur circa 1 Std von Düsseldorf entfernt liegt, super mit dem Auto erreichbar ist und man hier absolut super shoppen kann. Ja, du hast richtig gehört. Maastricht hat zwar nur ca. 125.000 Einwohner, aber Shopping in Maastricht ist unschlagbar. Und dank der überschaubaren „Größe“ kann man in der Innenstadt von Maastricht alles gut zu Fuß bzw. mit dem Kinderwagen oder Buggy erreichen.
Und außerdem ist Shopping in Maastricht dank des Koopzondag auch am Sonntag zwischen 12.00 und 17.00 Uhr möglich – an so gut wie jedem Sonntag des Jahres.

Titelbild Interior Design in Maastricht

Interior Design in Maastricht | Tolle Wohnideen

Nach Maastricht kommen wir in schöner Regelmäßigkeit. Es ist einfach eine herrliche Stadt…Und ein Tagesausflug nach Maastricht mit Kind fühlt sich jedes Mal an, wie ein Kurzurlaub. Neben all den schönen Mode-Geschäften, dem leckeren Essen, den tollen Sehenswürdigkeiten und der unschlagbaren Atmosphäre lieben wir es Interior Design in Maastricht zu shoppen. Maastricht bietet so viele Geschäfte mit stilsicheren Wohnideen. Ein echtes Interior Design Paradies.

Über uns

Packliste für Asien mit Baby

Packliste für Asien mit Baby

#gedankenverloren

  • Gedankenverloren Kolumne 20 Titelbild

Beliebteste Beiträge

Booking.com

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Instagram

Quote of the week

"Ein Kind ist eine kleine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man vergessen hat."

Unbekannt

Beitrag oder Thema suchen

Archiv

Archive

Beliebte Kategorien