Myanmar mit Baby in Nyaung Shwe

Reisen mit Baby – Myanmar mit Baby – Nyaung Shwe, das Tor zum Inle See

Früh am Morgen verlassen wir Mandalay und brechen mit dem vom Hotel organisierten Taxi auf zum Flughafen zu unserem nächsten Ziel auf unserer Südostasienreise – dem Inle See. Die Fahrt von unserem Hotel Emperor* zum Flughafen dauert circa 1 Stunde und kostet 12.000 Kyat. Am Airport angekommen suchen wir uns unseren Check-in Schalter und genießen eine fast persönliche Betreuung durch das Flughafenpersonal. Auch hier ist Reisen mit Baby wieder wunderbar, denn selbst am frühen Morgen schauen wir nur in strahlend lächelnde Gesichter.

Da wir uns auch – wie viele, die Myanmar mit Baby bereisen wollen – gefragt haben wie es wohl bei den Inlandsflügen in Myanmar ist, wie es um die Sicherheit bestellt ist, wie viel früher man am Flughafen sein muss und so weiter. Und weil es doch alles ein bisschen anders ist, als wir es aus Europa gewohnt sind, hat Julius zu den Inlandsflügen in Myanmar ein extra Artikel geschrieben.

Unsere Reise durch Myanmar mit Baby geht weiter – Next Stop Nyaung Shwe am Inle See

Nun aber zurück zu unserer heutigen Reise. Sie führt uns in den Shah-Staat, nach Nyaung Shwe am Inle See. Der Inle See ist ein 22 km langer und 10 km breiter Süßwassersee. Er ist bekannt durch seine Einbeinruderer und schwimmenden Dörfer und Märkte.Hauptstraße des Örtchens Nyaung Shwe am Inle See

Mit einer kleinen Maschine geht es mit rund 100 Passagieren von Mandalay nach Heho, dem Flughafen des Shah-Staates und circa 1 Stunde mit dem Taxi entfernt vom Inle See. Der Flug ist recht ruhig und dauert nur 30 Minuten. Durch den monotonen Lärm der Flugzeugturbinen schläft Clara schnell ein und wird erst kurz vor der Landung wieder wach. So haben Julius und ich ein bisschen Zeit in Ruhe zu quatschen und die Gebirgsformationen aus dem Fenster zu beobachten.

Flughafen Heho – das Tor zum Inle See

Der Flughafen von Heho ist so, wie man sich einen Hobby-Flughafen in Lateinamerika vorstellt. Eine asphaltierte Fläche im nirgendwo so groß wie zwei Fußballfelder. Dazu ein paar Flughafenmitarbeiter mit Sonnenbrille und Walkie-Talkie, die am Rollfeld stehen und sich unterhalten, umherlaufende Gepäckarbeiter, die die Koffer einzeln übers Rollfeld und in die Empfangshalle schieben und ganz aufgeregte Touristen, die das Gewusel mit großen Augen beobachten. Am Ende werden uns die richtigen Koffer vor die Füße geschoben und wir sind startklar.

Wir halten in der Empfangshalle nach unserem Fahrer Ausschau, der uns nach Aussage des Hotels hier abholen und zum Inle See bringen soll. Aber auf den Papier-Schildern, die die Einheimischen uns mit westlichen Namen entgegenrecken, suchen wir unseren Namen vergeblich. Wie sich später herausstellt, hat er uns unser Fahrer zum Inle See schlichtweg vergessen abzuholen.

Sicherheitskontrolle am Flughafen des Inle Sees
Wir nehmen es gelassen, denn wir werden freundlich von den Flughafenmitarbeitern umsorgt und von erfreuten Taxifahrer erwartet. Die Taxifahrer warten circa 100 Meter von der Ankunftshalle entfernt vor dem Zugangstor zum Flughafen. Ein breiter Typ mit langen schwarzen Haaren und Sonnenbrille spricht uns direkt freundlich an und bietet uns eine Taxifahrt für 25.000 Kyat an. Das ist der Standardpreis und hätte der Hotelfahrer auch gekostet. Preise vergleichen brauchen wir nicht, sagt uns der ‚Taxi-Chef‘, da alle Fahrer den gleichen Preis hätten – das stimmt auch und wir sind froh über die unkomplizierte Organisation.

So läuft also mytaxi oder uber hier am Inle See – ein Vermittler, der englisch spricht und viele Fahrer, die er koordiniert.

Unsere Taxifahrt zum Inle See und Ankunft in Nyaung Shwe

Unser Fahrer fährt uns durch einige Serpentinen in den Ort Nyaung Shwe. Die Fahrt dauert ca 55 Minuten mit dem Taxi.

Unterwegs müssen wir noch an einer Art Mautstelle anhalten und pro Person 13.500 Kyat für unseren Aufenthalt im Gebiet des Inle See bezahlen. Danach geht die Fahrt nach Nyaung Shwe ohne besondere Vorkommnisse weiter.

Nyaung Shwe, die Stadt am Inle See

Nyaung Shwe ist ein kleiner Ort am nördlichen Ufer des Inle See und Ausgangspunkt vieler Boots- und Trekkingtouren.

In der Umgebung von Nyaung Shwe lohnen sich folgende Orte und Ziele:

Red Mountain Wineyard inklusive Sonnenuntergang

Bootstour auf dem Inle See

Indein Pagode – am Inle See

Wir fahren in den nächsten Tagen u.a. mit dem Boot auf den Inle See, mit dem Fahrrad zum Red Mountain Wineyard, entlang des Sees zu den heißen Quellen und essen gut und günstig. Die ausführlichen Reiseberichte Tag für Tag gibt es wie gewohnt hier zu lesen.

Unser erster Eindruck von Nyaung Shwe, dem Ort am Inle See

Es ist Mittwoch, 11 Uhr als wir in Nyaung Shwe ankommen. Und nachdem wir in unser Hotel eingecheckt und unseren Willkommens-Drink bekommen haben, machen wir uns an die Erkundung von Nyaung Shwe. Der Ort besteht aus nicht viel mehr als drei geschäftigen Straßen und ist merklich auf den Tourismus ausgelegt. Hotels, Restaurants und Bars prägen bereits das Stadtbild. Die Menschen hier sind aber dennoch sehr freundlich und freuen sich noch über die Touristen – so zumindest unser Gefühl.

Markt in Nyaung Shwe

Zu unserer großen Freude teilt uns die sehr nette und hilfsbereite Chefin unseres Hotels mit, dass Mittwoch und am Wochenende Markttag von 6:30 bis 16:30 Uhr ist.

In Myanmar mit Baby auf dem Markt am Inle SeeDas lassen wir uns nicht zweimal sagen und auf geht es ins bunte Treiben des Mingalar Marktes. Hier findet man allerlei Köstlichkeiten und Besonderheiten – frisches Obst, Gemüse und Kräuter, Tütensuppen und Kaffee, getrockneten Fisch, rohes Fleisch, bunte Stoffe und kleine Stände, in denen man die gekauften Stoffe direkt verarbeiten lassen kann. Es wird auf dem Boden frittiert und gegessen.

Wir dürfen bei einer netten älteren Dame zwei süße Spezialitäten der Region probieren – etwas aus gepresstem Palmzucker. Zu mehr reicht unsere Verständigung leider nicht. Es ist beides interessant bis fast lecker vom Geschmack, aber definitiv nur etwas für sehr ‚Süße‘.

Restaurants in Nyaung Shwe am Inle See – Lin Htett, unser Favorit

Die Restaurants und Cafés rund um den Marktbereich sind alle empfehlenswert. Unser Lieblingsrestaurant ist das Lin Htett. Mit den knallgrünen Fensterläden erinnert es uns an ein Aussteigercafé im Nirgendwo. Hier waren wir während unserer Zeit in Nyaung Shwe öfter und haben uns auch ganz praktisch Essen zum Mitnehmen machen lassen, dass wir dann entspannt auf unserer Terrasse essen konnten während Clara schlief.

Essen im Lin Htett in Nyaung ShweDer leckere Avocado Salad und die Shan Noodle Soup haben es uns angetan. Sehr zu empfehlen. Auch den Tea Leaf Salad und den Tofu Salad sollte man als Spezialitäten der Region mal probieren. Unser Fall waren sie nicht so, aber viele schwärmen davon.

Die Bedienung des Lin Htett bringt für Clara gerne auch eine Portion gedämpftes Gemüse ohne Salz und Soßen und gekochte Kartoffeln. Clara ist begeistert und wir auch. So können wir alle drei gemütlich zusammen essen.

Der nette Besitzer fragt persönlich nach, ob es uns geschmeckt hat und serviert zum Abschluss noch halbfeste gepresste Palmzucker Drops – ein typisches Dessert der Shan. Clara bekommt eine winzige Ecke zum Probieren und es bricht sofort ein begeistertest „mhhhhh“ aus ihr heraus… Mehr gibts aber nicht.

Außerdem ist noch das Sunflower zu empfehlen, welches sich direkt gegenüber befindet. Dieses ist etwas touristischer, aber auch lecker.

Zu den deutlich touristischeren Restaurant, die es im Ort gibt, können wir gar nicht so viel sagen, da wir auf Reisen eigentlich fast ausschließlich landestypisch essen.

Absolutes No-Go – The French Touch

Allerdings haben wir eine Ausnahme gemacht, weil wir irgendwie Lust auf Burger hatten und den Fehler gemacht haben, dem Lonely Planet zu glauben. Also sind wir mittags ins The French Touch gegangen und haben einen Chicken und einen Bacon Burger bestellt.

Die Einrichtung des Restaurants The French Touch ist nett gemacht und die Bilder an den Wänden wirklich schön. Wir hatten auch genug Zeit sie uns alle mehrmals anzugucken, da wir auf unsere Burger geschlagene 50 Minuten warten mussten. Auf Nachfrage kamen sie dann irgendwann, allerdings 10 Minuten versetzt, so dass wir auch nicht zusammen essen konnten. Beim zweiten Burger waren dafür dann auch die 11 Pommes, die es als Beilage gab, schon kalt.

Restaurant The French Touch in Nyaung Shwe am Inle SeeGeschmacklich waren die Burger ok, aber absolut nichts besonderes. Dafür sind die Preise gesalzen. Für eine Flasche Bier werden im The French Touch 2.700 Kyat aufgerufen, obwohl sie sonst in jedem Restaurant in Nyaung Shwe 2.000 Kyat kostet. Auch die Burger haben für Myanmar recht stolze Preise mit knapp 8.000 Kyat.

Aber als wäre das noch nicht genug, gingen auch bei uns beiden circa 30 Minuten nach dem Essen im The French Touch die Magenprobleme los. Einzelheiten ersparen wir euch…. aber aufgrund dieser Erfahrungen können wir euch nur ganz dringend vom The French Touch abraten. Vor allem, weil es noch so viele andere gute Restaurants in Nyaung Shwe gibt.

Travel Agencies in Nyaung Shwe für die Buchung von Touren und Ausflügen

Im Örtchen finden sich mehrere Travel Agencies die insbesondere Bootstouren über den Inle See anbieten. Wir vergleichen die unterschiedlichen Angebote und Preise der verschiedenen Anbieter und buchen unsere Tour dann mit Rainbow (direkt neben Zodiac). Für 23.000 Kyat bekommen wir eine ganztägige private Bootstour auf dem Inle See in einem Longtail Boot inklusive Fahrer. Das Pärchen, das Rainbow betreibt, ist sehr freundlich und beantwortet all unsere Fragen vor allem in Hinblick auf Schatten für Clara auf dem Boot und ihrer Sicherheit geduldig und souverän. Außerdem bietet Rainbow noch einen Wäscheservice für 2.000 Kyat/ Kilo an und bringt die Wäsche dann auch sauber ins Hotel.

Einen ausführlichen Bericht über unseren wunderschönen Tag mit Boot auf dem Inle See findest du hier.

Unser Hotel am Inle See – Trinity Family Inn

Grundsätzliche Frage: Resort auf dem Inle See oder Unterkunft in Nyaung Shwe

Wir haben uns ganz bewusst gegen ein Resort auf dem Inle See und für eine Unterkunft in Nyaung Shwe entschieden. Wir wollten die Möglichkeit uns abends auch außerhalb unseres Hotels bewegen zu können, verschiedene Restaurants auszuprobieren und die Gegend ohne Guide und Boot erkunden zu können.

Hotelempfehlung Family Trinity Inn in Nyaung Shwe am Inle SeeDas ist allerdings Geschmacksache und jeder kann es so halten, wie er / sie möchte.

Sicherlich sind die Resorts auf dem See auch alle schön (dieses hier hatten wir anfänglich auch mal ins Auge gefasst…), aber mit Baby wären wir dort unserer Meinung nach zu eingeschränkt gewesen und hätten zu wenig von der Gegend mitbekommen.

Unser Hotel – Das Trinity Family Inn

Unser Hotel heißt Family Trinity Inn* und liegt unmittelbar am Kanal in Nyaung Shwe. Eine kleine Brücke führt über den Kanal und in 100 Metern direkt zum Marktplatz und Stadtzentrum. Das Hotel ist familiengeführt und besteht aus neun privaten Bungalows mit jeweils eigener kleiner Terrasse.

Die Zimmer des Trinity Family Inn

Die Bungalows sind einfach aber nett eingerichtet. Das Bad komplett gefliest und groß mit schöner Regendusch-Brause und Fenstern. Die Betten sind sehr bequem und die Zimmer sind sehr sauber. Zudem sind die Bungalows schön kühl, eine air condition gibt es nicht. Aber das ist auch nicht notwendig, denn in der Region um den Inle See kühlt es nachts stark ab, bis auf 13 Grad. Es empfiehlt sich also für die frühen Morgen- und Abendstunden immer einen dicken Pullover oder eine Jacke dabei zu haben.

Das Frühstück im Trinity Family Inn

Im Haupthaus des Family Trinity Inn* auf dem Hotelgelände wird das Frühstück serviert. Das Frühstück gibt es dort von 7 bis 9 Uhr. Frisch aufgebrühten Kaffee gibt es für jeden Gast aus einer eigenen kleinen ‚French Press‘ und aufgewärmte Milch im Kännchen. Das ist schon ein echtes Highlight nach all dem Instant-Kaffee, den wir sonst häufig auf unseren Reisen durch Südostasien zum Frühstück bekommen haben.

Dazu getoastetes Brot, Butter und Marmelade. Wahlweise ein Rühr-, Spiegel- oder gekochtes Ei oder Omelette. Dazu gibt es aufgeschnittenes Croissant und gedämpftes Gemüse. Umsonst dazu gibt es den Clara Bespaßungsservice. Die nette Hotelchefin uns nimmt Clara gerne ab und zeigt ihr das Hotel, sodass wir in Ruhe essen können. Auch die übrigen Frauen, die im Service arbeiten, haben viel Spaß dabei Clara durch die Gegend zu tragen und mit ihr rumzualbern. Auch Mandarinen und gedünstetes Gemüse ohne Salz und Soße bekommt Clara nach dem ersten Tag schon standardmäßig serviert.

Ein echt toller Service der sehr aufmerksamen und freundlichen Hotelmitarbeiter.

Sonstige Pluspunkte des Trinity Family Inn

Die große Veranda mit mehreren bequemen Sitzmöglichkeiten lädt zum Verweilen, Kaffeetrinken und Quatschen ein. Wir sitzen hier oft, wenn Clara einen Mittagsschlaf hält und wir zum Beispiel an einem neuen Artikel schreiben oder den Tag planen. Das Babyphone reicht problemlos vom entferntesten Bungalow der Anlage bis zum Haupthaus, das sind knapp 40 Meter. Für Clara bekommen wir von der Hotelbesitzerin auch extra eine Bastmatte für unsere Terrasse auf der Clara krabbeln und spielen kann.Reisen in Myanmar mit Baby - Besitzerin des Family Trinity Inn

Zudem bietet das Hotel wie oben bereits erwähnt Fahrräder zum Ausleihen an. Für diese muss man nur einmalig 1.500 Kyat / Person bezahlen und kann sie dann einfach immer und solange man möchte benutzen.

Ein weiterer dicker Pluspunkt des Trinity Family Inn ist definitiv die entspannte Stimmung in der Anlage. Wir haben hier wirklich sehr gut entspannt und auch einfach mal abgehangen.

Die Hotelchefin ist außerdem eine wirklich nette Frau, die selber Kinder hat und sich sehr gut um ihre Gäste kümmert und ein gutes Gefühl hat, wer ihrer Gäste was möchte. Sie gibt darüberhinaus auch wirklich gute Tipps und hilft wenn man es wünscht auch bei der Organisation von Trips und einem Taxi, falls benötigt.

Fazit Nyaung Shwe am Inle See

Nyaung Shwe am Inle See gefällt uns sehr gut. Allerdings sollte man dieses Örtchen nicht mit Shwe Nyaung verwechseln, was verwirrenderweise auch eine Stadt am Inle See ist.

Die nähere Umgebung kann man bequem mit dem Fahrrad erkunden. Diverse Travel Agencies bieten einen Fahrradverleih sowie Boots- und viele weitere Touren an. Das Trinity Family Inn, im dem wir in unserer Zeit am Inle See gewohnt haben, bietet Fahrräder für den gesamte Aufenthalt gegen eine einmalige Gebühr von 1.500 Kyat / Person an.

PS: Wenn dich das Thema Reisen mit Kind interessiert, gibt es in der Kategorie Reisen mit Kind weitere Reiseberichte und hilfreiche Tipps.

« Zurück zu Mandalay mit Baby – Tag 2   |  Weiter zu Inle See mit Baby – Tag 2 »

« Zur Übersicht »

* So gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Wenn Du darüber bestellst oder buchst, kostet es für dich keinen Cent mehr. Wir bekommen aber eine kleine Provision und du kannst uns so unterstützen, ohne dass es dich etwas kostet.

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen

Urlaub an der Ostsee Titelbild

Urlaub an der Ostsee | Rostock mit Kind

Es ist Urlaubszeit. Die Ferien stehen an und diesen Sommer ging es für uns an die deutsche Ostseeküste. Klar, wir lieben Sonne, Meer und Strand, aber dafür muss man ja nicht immer weit wegfliegen…Auch Deutschland soll ja bekanntermaßen ein tolles Urlaubsland mit wunderschönen Ecken sein und es gibt viel zu entdecken…und das wollten wir bei unserem Urlaub an der Ostsee überprüfen.

Reiseapotheke für Kinder Titelbild

Reiseapotheke für Kinder

Die Ferienzeit steht vor der Tür und der Urlaub mit Kindern kann kommen. Und damit der Urlaub mit Kind oder Kleinkind entspannt wird und du gut vorbereitet bist, solltest du eine Reiseapotheke für Kinder immer dabei haben.

Wenn du das erste Mal mit Kind in den Urlaub fährst, denkst du jetzt vielleicht: „Wie bitte?! Soll ich tatsächlich in meinen Urlaub eine extra Reiseapotheke für Kinder mitnehmen?“ Und ich kann dir sagen: Die Antwort lautet JA.

Must-Haves für Reisen mit Kindern - Reiseutensilien für Strand, Pool und unterwegs am Urlaubsort

Must-Haves für Reisen mit Kindern || Im Urlaub vor Ort

Urlaub. Endlich. Erholung, Abschalten & Genießen…Zeit mit der Familie. Es ist geschafft. Die Anreise ist geschafft, das Urlaubsdomizil bezogen und die Ferien können beginnen. Egal, ob der neue Schlafplatz für die Kinder im Hotel oder der Ferienwohnung ausgestattet werden muss, ob es an den Strand oder den Pool geht oder die Umgebung erkundet werden soll, es gibt ein paar Must-Haves für Reisen mit Kindern. Und die sollten auf keiner Packliste für den Urlaub mit Kind fehlen.

Über uns

Packliste für Asien mit Baby

Packliste für Asien mit Baby

#gedankenverloren

  • Gedankenverloren Kolumne 20 Titelbild

Beliebteste Beiträge

Booking.com

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Instagram

Quote of the week

"Ein Kind ist eine kleine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man vergessen hat."

Unbekannt

Beitrag oder Thema suchen

Archiv

Archive

Beliebte Kategorien