Beiträge

Kolumne #16 || Auszeit. Paarzeit

Eine Auszeit für die Liebe – eine Auszeit für uns. Nicht, dass hier jetzt bei dem ein oder anderen die Alarmglocken klingeln. Nicht, dass uns ab Stunde Null die besorgten Anrufe erreichen und das Telefon nicht mehr stillsteht mit panischen Fragerunden und hysterischem Geschrei. Wir brauchen weder einen Rosenkriegsanwalt noch einen Vermögensverwalter. Keine Auszeit im Sinne der Stilllegung. Keine Pause für uns. Ganz im Gegenteil. Eine Auszeit für mehr Liebe. Für mehr Paarsein. Für endlich wieder UNS …

Kolumne #15 || Eitel sein als Mama

Es gibt Tage an denen möchte man am liebsten gar nicht vor die Türe gehen. Diese Tage gab es vor dem Mamasein und diese gibt es genauso häufig auch seitdem ich Mama bin. Sprüche wie „Duschen wird überschätzt.“ oder „Als Mama hat man eben keine Zeit für einen Frisörtermin.“ habe ich in der Schwangerschaft häufig gehört und mir immer geschworen, so wirst du nicht. Du bleibst du.
Das kann doch nicht so schwer sein. Oder doch?!

Kolumne #14 || Die erste Übernachtung …

Es ist ganz ruhig. Ich höre die Vögel zwitschern, im Hintergrund raucht eine Straßenbahn vorbei und im Hinterhof bellt der Nachbarshund. Ich kann sogar die Blätter der Bäume im Wind raschelt hören. Auch mit geschlossenen Augen weiß ich ganz genau, es ist schon morgens. Es dürfte aufgrund des Lichteinfalls und der Geräusche zwischen 10 Uhr und 11 Uhr sein. Kurz mal in mich reingehorcht: Katerstimmung, nein. Ausgeschlafen. Richtig fit. Trotzdem irgendwie bedrücken… Fast melancholisch… Warum? Clara ist nicht da. Claras erste Übernachtung bei den Großeltern – oder Pyjamaparty mit Oma und Opa …

Kolumne #13 || Mama allein unterwegs …

Das erste Wochenende allein unterwegs war großartig – aber auch ganz schön ungewohnt. Ein Mädelswochenende, wie ich es nur mit den Besten haben könnte. Aber irgendetwas fehlte. Clara. Meine kleine Familie. Ohne Clara. 48 Stunden. Eine verdammt lange Zeit… Und ich hätte es mir wirklich nicht so schwer vorgestellt… Zwischen Freudentaumel, Sorglosigkeit und Sehnsucht. Mein erstes Wochenende ohne Clara oder: Papa allein zu Haus‘ …

Kolumne #12 || Mein Geburtstag

Was war das schön! Mein Schnapszahl-Geburtstag. Danke an dieser Stelle für all eure Geburtstagsglückwünsche und lieben Worte. Ich werde mein Bestes geben auf die kleinen Augenblicke im kommenden Lebensjahr zu achten und sie wie kleine Glühwürmchen in einem Erinnerungsglas sammeln, hegen und pflegen. Glückseligkeit, Freude und wunderschöne Momente. Eben solche, die glühen wie Glühwürmchen. Aber danken, danke muss ich wem anders… Es gibt Länder, da bekommen die Eltern Geschenke zum Geburtstag des Kindes. Macht auch irgendwie Sinn finde ich…

Kolumne #11 || Wenn einfach alles stimmt…

Es gibt manchmal Tagen, da stimmt einfach alles. Momente, in denen alles richtig erscheint. Und genau diese Momente, müssen wir festhalten. Denn das sind die Momente, von denen wir irgendwann unseren Kindern erzählen werden. Und ich bin mir ganz sicher, dass wir Clara eines Tages von unserem Kurzurlaub in Rom erzählen werden. So wunderschön, war es. Und so glücklich sind wir gerade alle. Und scheint die Sonne förmlich aus dem Hinterteil …

Kolumne #10 || Date Night – ein Plan für die Liebe

Es hört sich an wie ein Film aus den 80ern. Einer dieser Filme, mit schwacher Story und noch schwächerer Besetzung, die es nicht einmal in die Kinos geschafft haben. Oder nicht länger als eine Woche im Programm liefen und dann abgesetzt und als DVD herausgebracht wurden. Eher schlecht als recht. Und da verstaubt er nun seit einer Ewigkeit in den Regalen der DVD-Thek und wartet darauf Kult zu werden. Trash. Alles was heutzutage so schlecht ist, dass es schon wieder eine gewisse Art von Intelligenz hat und uns unvermittelt an die damalige Zeit erinnert, ist heute Trash. Nicht heruntergekommen, sondern Szene. Nicht schlecht, sondern Trash.
Wie ich jetzt den Bogen zu uns schlagen soll, ist mir gerade noch ein Rätsel. Denn meine Präambel macht entweder Müll aus uns oder einen Reinfall.