3. Entwicklungssprung Baby schaut in Spiegel

Die Entwicklungssprünge nach Oje, ich wachse mit Leben gefüllt | Claras 3. Entwicklungssprung – fließende Übergange – um die 12. Woche

3. Entwicklungssprung?! „Ehrlich“?! Das magst du denken, da der zweite ist doch gerade erst vorbei.

Auch wenn der letzte Entwicklungssprung nicht so schlimm war, hatte ich beim nächsten Sprung mit mir zu kämpfen. Vermutlich war es die Anstrengung der letzten zwei Sprünge und der gleich folgende 3. Entwicklungssprung. Er folgt einfach so dicht hinter dem zweiten. Ich habe von vielen Mamas gehört, dass sie in diesem Sprung Schwierigkeiten hatten, ihre Kräfte zu mobilisieren, Geduld aufzubringen. Aber das ist natürlich immer eine ganz individuelle Sache.

Was passiert generell bei Babys um die 12. Woche

Dein Baby kann jetzt zum ersten Mal fließende Übergänge wahrnehmen und verstehen. Es sieht, hört, riecht, schmeckt und fühlt diese Übergänge. Innerhalb und außerhalb seines Körpers. Es kann sie selbst erzeugen oder sie verstehen, wenn sie von anderen erzeugt werden. Das Baby bemerkt den Übergang von einem Ton zum anderen – in einem Lied oder in der eigenen Stimme. Und es versteht den Übergang von einer Haltung in eine andere. Eine Vorstufe zum Greifen und zu weiteren motorischen Fähigkeiten.

Jetzt kann das „Rollen“ vom Rücken auf den Bauch und wieder zurück fleißig geübt werden. Ab dem 3. Entwicklungssprung werden die Bewegungen deines Babys vermutlich fließender und nicht mehr so abrupt und staksig wie zu Beginn. Es kann den Arm in Richtung eines Spielzeugs bewegen und auch sein Köpfchen zu einem Spielzeug oder einer Geräuschquelle drehen.

Dein Baby testet fleißig seine Stimme aus – laut, leise, die Tonleiter rauf und runter. Es sieht nun auch schon fast wie ein Erwachsener und kann nun mit seinen Augen etwas verfolgen, ohne den Kopf dabei zu drehen.

Du wirst auch wieder merken, wie im 3. Entwicklungssprung der Kopfumfang deines Spross drastisch zunimmt. Klar, bei all den neuen Fähigkeiten.

Baby mit gestrecken Beine und SpielzeugClaras 3. Entwicklungssprung ganz konkret „Freud‘ und Leid um die 12. Woche“ – fließende Übergänge

Die „Welt der fließenden Übergänge“ war für Clara sehr spannend. Sie testete mit Vorliebe ihre Stimme. Laute Töne, leise Töne. Ein Singsang. Manchmal hat sie den ganzen Tag gebrabbelt und erzählt. Und ich habe ihr fleißig geantwortet und sie zu weiteren Erzählungen animiert. All meine Bewegungen und mein Tun habe ich kommentiert und ihr ständig irgendetwas erzählt. Und sie hat fleißig gelauscht und auch ‚geantwortet‘. Am Liebsten aber sprach und lachte sie mit ihrem  Vögel-Mobile* – dagegen habe ich keine Chance.

Auch ihre Greifversuche wurden immer gezielter und kontrollierter. Während Clara im vorherigen Entwicklungssprung schon gelernt hatte ihre Hände, Ärmchen und Beinchen in alle möglichen Richtungen zu strecken und zu beugen, hat Clara im 3. Entwicklungssprung das erste Mal bewusst nach einer Rassel gegriffen, die ich ihr vor die Nase gehalten habe und auch damit gerasselt.

Auf dem Wickeltisch oder der Spieldecke versuchte sie ihre Händchen nach dem Greifling auszustrecken, den ich neben sie gelegt hatte. Fleißig rollte sie sich vom Rücken auf den Bauch – zurück klappte noch nicht allzu gut. Aber durch diese eine Drehung war ihr Radius schon soweit gewachsen, dass sie erstmal wieder zufrieden war. Jetzt konnte sie sich zu einem Spielzeug hin rollen, es greifen – und sich freuen.

Clara lacht jetzt auch sehr oft, lauthals und aus tiefstem Herzen. Es ist schön, eine bewusste und direkte Reaktion auf meine Ansprache von ihr zu bekommen.

Im 3. Entwicklungssprungschläft Mama mit Baby Claras 3. Entwicklungssprung: Erschöpfung der Mutter – Baby gut drauf

Clara hatte in diesem Sprung eigentlich die wenigsten Probleme, weil er auch am kürzesten dauert. Aber ich habe mich während dieser Phase sehr sehr müde, abgeschlagen und kraftlos gefühlt. Die nächtlichen Wachphasen. Keine Erholungspause. Das hat mich sehr beansprucht.
Doch was ich auch gemerkt habe: Sobald ich selbst genervt, gereizt und unruhig bin, ist Clara es auch. Meine Stimmung überträgt sich auf sie. Meine Ungeduld spürt sie und wird nur noch quengeliger. Und in solchen Momenten tat es gut in dem  Buch ‚Oje, ich wachse‘* zu blättern und mich zu vergewissern, dass dieses Gefühl völlig normal ist. Dass meine Erschöpfung andere Mütter teilen. Diese Gewissheit hat viel geheilt und war ein neuer Kraftschub…

Claras 3. Entwicklungssprung: Entdeckung von Büchern und noch mehr Spielen

In dieser Zeit habe ich auch angefangen mit Clara das erste Buch zu ‚lesen‘. Ein Fühlbuch, das Clara sehr viel Freude bereitet hat. Ist ja auch eine tolle Mischung für sie, etwas zum Gucken und Anfassen. Es war auch in dieser Zeit in der ich Clara erstmals einen Tages- und Schlafrhythmus vorleben und angewöhnen wollte. Zum Einschlafritual gehört seither das Fühlbuch kurz vor dem Schlafen gehen.

Babyhand greift Fühlbuch zum SpielenGlücklicherweise war es zu dieser Zeit Sommer und Clara konnte so oft sie wollte nackt herumstrampeln. Die im Buch ‚Oje, ich wachse‘ vorgeschlagenen Spiele, wie z.B. Flugzeug oder Rutschbahn, gefielen Clara noch nicht so sehr. Ich denke, dafür war sie einfach noch zu jung oder vielleicht hat es sie auch überfordert.

Der Sprung war zum Glück schnell überstanden und Clara hat das Ende erst einmal mit jeweils einem 6-Stunden-Schhlaf in drei Nächten belohnt. Du weißt nie, was dich erwartet und wie schlimm es wird. Bleibt nur zu hoffen und mental bereit zu sein.

Ich hoffe sehr, dass dir diese Schilderung meiner Erfahrungen mit dem 3. Entwicklungssprung weiterhilft, dein Baby besser zu verstehen.

Über dein Feedback, deine Anregungen und deine Erfahrungen freue ich mich wie immer sehr. Und wenn dir unser Artikel zum 3. Entwicklungssprung gefallen hat, dann folge uns doch auch bei Pinterest, Instagram und Facebook .

« Zurück zum 2. Entwicklungssprung   |   Weiter zum 4. Entwicklungssprung »    

« Zur Übersicht »

* So gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Wenn Du darüber bestellst oder buchst, kostet es für dich keinen Cent mehr. Wir bekommen aber eine kleine Provision und du kannst uns so unterstützen, ohne dass es dich etwas kostet.

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen

Kinderzimmer einrichten - So wohnen wir

Kinderzimmer einrichten – unsere Lieblingsstücke

So leben wir. Ein kleiner Einblick in unser Zuhause. Heute nehmen wir euch mal mit auf eine ganz besondere Reise. Ein Blick in Claras kleines Königreich. Ihr Kinderzimmer. Das Kinderzimmer einrichten ist für vielen Eltern, besonders beim ersten Mal, eine ganz besondere Erfahrung. Ebenso bei uns – ich konnte es kaum erwarten… Und es gibt so viele zauberhafte Dinge, mit denen ich gerne Claras Kinderzimmer eingerichtete habe oder noch einrichten werde. Aber jetzt… komm mit, ich zeige euch wie’s bei uns aussieht.

Kinder Wasserspielplatz Outfit - Titelbild

Lieblingsoutfit || Ein Tag auf dem Wasserspielplatz – Kinder Wasserspielplatz Outfit

Die letzten Tage war es mal wieder so was von heiß, dass wir gar nicht wussten wohin mit uns. So gerne ich die Annehmlichkeiten der Großstadt liebe und so gerne ich hier wohne, bei hochsommerlichen Temperaturen über 30° wünschte ich mir ein kühles Haus mit Garten vor den Toren der Stadt. Eine willkommene Oase ist der Wasserspielplatz. Unser Lieblingsoutfit und was wir sonst immer dabei haben…

verstecktes Süßes für Kinder

Versteckte Süßigkeiten für Kinder im Supermarktregal

Süßes tut der Seele gut. Das Eis aus dem Becher löffeln bei Liebeskummer. Das Popcorn zum Kinofilm. Das Dessert nach dem Essen. Die Nutella auf dem Pausenbrot. Der Sonntagskuchen. Die Tafel Schokolade zur Belohnung. Das Überraschungs-Ei an der Supermarktkasse. Das erste Eis des Sommers. Aber warum ist das eigentlich so? Süßigkeiten für Kinder – Ist die Lust auf Süßes angeboren oder anerzogen? Warum ist Süßes so ein Trostspender? Wo sich überall Süßigkeiten für Kinder verstecken….

Familienessen einführen - Titelfrühstück

Familienessen einführen | Was ist erlaubt und wie machst du’s richtig

Familienessen einführen | Was ist erlaubt und wie machst du’s richtig. Mit unseren Tipps und Ernährungsinfos klappt’s bestimmt auch bei Euch. Herzlichen Glückwunsch – dein Baby wird langsam zum Kleinkind. Mit dem Abstillen und dem Wegfall der Breinahrung, wird der Säugling langsam zum Kleinkind und das Familienessen wird zunehmen interessanter. Jetzt ist es an der Zeit, das gemeinsame Familienessen einzuführen. Wie das am besten funktioniert. Was du beachten solltest. Wie du auch den faulsten Esser von fester Nahrung überzeugen kannst. Wir geben dir hier hilfreiche Tipp zum Familienessen einführen, sodass es ein Spaß für die ganze Familien wird.

Über uns

#gedankenverloren

  • Gedankenverloren Kolumne 20 Titelbild

Beliebteste Beiträge

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Instagram

Quote of the week

"Ein Kind ist eine kleine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man vergessen hat."

Unbekannt

Beitrag oder Thema suchen

Archiv

Archive

Beliebte Kategorien