Welt der Muster Baby greift Vogel auf Spieldecke

Die Entwicklungssprünge nach Oje, ich wachse mit Leben gefüllt | Claras 2. Entwicklungssprung – Muster – um die 8. Woche

Da ist der erste Sprung gerade vorbei, da kündigt sich schon ein 2. Entwicklungssprung an.

Die ersten Lebensmonate mit deinem Baby sind nicht nur für dein Kleines schwierig, sondern auch für dich. Der 2. Entwicklungssprung war bei uns weniger schlimm als der erste. Ob es nun an der ‚Routine‘ lag oder wirklich daran, dass Clara ihn besser gemeistert hat, wer weiß das schon so genau. Vermutlich war es von beidem etwas.

Was passiert generell bei Babys um die 8. Woche

Baby fördern im 2. EntwicklungssprungIn der sogenannten Welt der Muster lernt dein Baby feste Muster zu erkennen und zu verstehen. Es entdeckt zum Beispiel seinen Körper, seine Hände und Füße. Ab jetzt kann dein Baby spüren, dass es sich anders anfühlt, wenn die Beinchen getreckt werden oder reglos da liegen. Außerdem kann dein Kind allmählich lernen etwas zu greifen und festzuhalten. Der 2. Entwicklungssprung ist auch die Zeit, in der die Kleinen lernen das Köpfchen in einer Position zu halten und bewusst zu drehen. Zudem fangen sie an mit den Gesichtsmuskeln bewusst allerlei Grimassen zu schneide…

Aufgrund der vielen neuen Fähigkeiten wächst um die siebte bis achte Woche der Kopfumfang deines Babys wieder merklich.

Claras 2. Entwicklungssprung ganz konkret „Freud‘ und Leid um die 8. Woche“ – Muster

Claras Schlafgewohnheiten – Erst nur getragen werden, dann alleine im BabyBay…

Schlafen war wie beim ersten Sprung ein großes Problem. Clara wollte nicht alleine schlafen und nicht abgelegt werden. Insbesondere nachts war es schlimm. Aber auch diese schlaflosen Nächte, in denen Clara viel herumgetragen und geschuckelt werden wollte, gingen vorbei…

BabyBay alleine schlafen nach SprungUnd das Tolle ist, dass Clara seit dem Sprung alleine in ihrem BabyBay schläft. Das ist eine Wohltat und war ein ganz neues Freiheitsgefühl. Der 2. Entwicklungssprung hat wieder viel Trubel in ihre Schlafgewohnheiten gebracht, aber glücklicherweise haben sie sich kurz nach dem Sprung schnell wieder normalisiert.

Trotzdem: Mach dir keinen Stress. Und vor allem, lass dich nicht durch Erzählungen anderer Mütter verrückt machen. Jedes Kind schläft anders und jedes Kind hat eine andere Vorliebe. Clara hat nie durchgeschlafen. Bedenke immer: Es ist entgegen des Ur-Instinkts eines Babys in der Nacht alleine (durch)zu schlafen. Ein selig schlafendes Baby wäre früher ein totes Baby gewesen, weil Bären, Wölfe oder sonst etwas es gepackt und verschleppt hätten. Wenn du dir das vor Augen führst, kannst du vielleicht etwas nachsichtiger mit deinem Kleinen sein und daran denken, dass dein Baby nur seinem Instinkt folgt…

Claras Essgewohnheiten – alles steht Kopf…

Clara hatte bis zum Sprung ihren ganz eigenen Rhythmus beim Stillen entwickelt. Der stand mit dem 2. Entwicklungssprung erst einmal wieder Kopf. Clara wollte plötzlich die ganze Zeit gestillt werden. Aber nicht weil sie Hunger/ Durst hatte, sondern weil sie mich und meine Nähe brauchte. Sie hielt sich beim Trinken auch immer an mir oder meinem T-Shirt fest. Stillen war mehr ein Trostspender. Auch wenn sie schon tief geschlafen und süß geschnarcht hatte, wurde sie wach und böse, wenn ich sie ablegen wollte.

Ich habe mich nie geweigert auch in solchen Situationen  zu stillen und ich kann heute sagen, „es hat ihr nicht geschadet und ich würde es immer wieder so machen“. Aber das muss jede Mama für sich selbst entscheiden.

Im 2. Entwicklungssprung Entdeckung von Händen und FüßenClaras sonstigen besonderen Verhaltensmuster – die Umgebung und Hände und Füße entdecken…

Gefremdelt hat Clara im 2. Entwicklungssprung zum Glück nicht. Auch geklammert hat Clara nicht so wie im Buch beschrieben. Ich habe mir eine Wippe besorgt, die seither unser treuer Begleiter ist.

Wir haben eine ganz einfache Babywippe von Chicco* , die ihren Zweck erfüllt. Würde ich heute nochmal eine kaufen, würde ich zu der selbst schwingenden  Balance Soft Babywippe von Baby Björn* greifen. Ich habe sie bei einer Freundin getestet und war ganz begeistert – Clara auch. In der Wippe kann Clara insbesondere in der Küche oder im Badezimmer ständig mittendrin und mit dabei sein – beim Duschen, Kochen, Aufräumen… Das liebt sie. Ganz interessiert beobachtet sie mich. Und manchmal schläft sie dabei ein…

2. Entwicklungssprung: Clara entdeckt ihre Füße und Hände

Ich fand es ganz rührend zu beobachten, wie Clara allmählich ihren Körper entdeckte. Insbesondere ihre Hände haben sie fasziniert. Daher wurden die kleinen Fäustchen auch ständig in den Mund gesteckt. Im 2. Entwicklungssprung hat Clara auch das erste Mal eine Rassel umfasst und festgehalten – mehr oder minder bewusst… Am Anfang habe ich ihr noch geholfen, ihre Hand darum zu legen und festzuhalten. Aber schnell ging es immer besser. Ich habe viel mit ihr gespielt und Greifen und Halten geübt. Ihr gut zugeredet und sie ermutigt und gelobt.

Später waren dann die Füßchen an der Reihe… Füße, Beinchen und Ärmchen wurden rege und ganz aufgeregt hin- und her gestreckt als würde sie sich so am besten spüren können. Die Bewegungen waren alle noch etwas grobmotorisch, aber sie übte jeden Tag eifrig.

Glücklicherweise kann Clara gut mit sich selbst spielen und sich selbst beschäftigen. Unter ihrem Lieblingsmobile hat sie gerne gelegen und erzählt und gestrampelt und den bunten Vögeln beim Fliegen zugeguckt.

2. Entwicklungssprung: Clara ist erzählfreudigBaby in Bettchen mit Stofftier während Sprung

Claras Erzählfreude war das Schönste an diesem Entwicklungssprung. Ihren Stofftieren im Kinderbett, den Vögeln am Mobile und mir hat sie viele Geschichten erzählt. Ganz fasziniert hat sie sich auf den Bauch gerollt und sich mit ihren Stofftieren – von Angesicht zu Angesicht – unterhalten. Und auch ich freue mich über ihre Erzählfreude – ndlich geht es mit den Selbstgesprächen zu Ende und Clara ‚antwortet‘ auch mal, wenn ich mit ihr spreche.…

Wie du deinem Baby helfen kannst

Spiel viel mit deinem Baby, rede mit der / dem Kleinen und gib deinem Kind die Nähe, die es braucht.

Die Spielvorschläge im  Buch ‚Oje, ich wachse‘* für den 2. Entwicklungssprung fand ich auch sehr gut. Wir haben oft ‚Hände und Füße entdeckt‘, ‚Gespräche unter vier Augen geführt‘, ‚zusammen Dinge angeschaut‘ und ganz vorsichtig das ‚Hochziehspiel‘ gespielt.

Eigentlich reicht es aufmerksam zu sein, auf dein Baby einzugehen und es zu begleiten beim 2. Entwicklungssprung.

Ich hoffe sehr, dass dir die Schilderung meiner Erfahrungen weiterhelfen.

Über dein Feedback, deine Anregungen und deine Erfahrungen freue ich mich wie immer sehr. Fandst du unseren Artikel zum 2. Entwicklungssprung hilfreich? Dann folge uns doch auch bei Pinterest, Instagram und Facebook .

 

« Zurück zum 1. Entwicklungssprung   |   Weiter zum 3. Entwicklungssprung »    

« Zur Übersicht »

* So gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Wenn Du darüber bestellst oder buchst, kostet es für dich keinen Cent mehr. Wir bekommen aber eine kleine Provision und du kannst uns so unterstützen, ohne dass es dich etwas kostet.

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt ihre Suchkriterien

Über uns

#gedankenverloren

  • gedankenverloren 23 Titelbild

Beliebteste Beiträge

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Instagram

Quote of the week

"Ein Kind ist eine kleine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man vergessen hat."

Unbekannt

Beitrag oder Thema suchen

Archiv

Archive

Beliebte Kategorien