Mama Selbstfürsorge Titelbild

‘Om’ | 10 Tipps für mehr Entspannung im Mamalltag

– Werbung –

10 einfache Tipps wie du als Mama im Alltag nicht untergehst

Und alle so: Gönn‘ dir, denn du hast es dir mehr als verdient! Das sagen zwar alle, aber nur die wenigsten machen’s – denn vieles geht im Mamaalltag und im Tagesstress einfach unter und wird von der To-Do-Liste auf die Schön-wär’s-Liste verschoben und verstaubt dort. Schluss damit. Ein paar Minuten, mehr brauchst du nicht… Bei den Höchstleistungen, die du tagtäglich vollbringst und den Kriegen, die du schon morgens kämpfst und den Frieden, den du allabendlich rettest, darfst du auch mal nur an dich denken und dich auch mal belohnen.

Die wunderbare Natalia von simplylovelychaos hat eine sehr schöne und ihre erste Blogparade ins Leben gerufen: Schaut mal hier. Ein Aufruf zu mehr Liebe, Fürsorge und Bewusstsein – für wen? Für uns selbst. Mama, sorge dich um dich. Du bist es dir wert! Das finden wir auch und machen gerne mit.

1. Mama Tipp für mehr Entspannung – Massage

Gönn dir eine Fußmassage. Hört sich blöd an, aber die Füße tragen uns schon unser ganzes Leben lang durch Höhen und Tiefen, erklimmen mit uns Berge, wandern mit uns durch tiefe Täler, fahren mit uns Achterbahn und ragen und dabei immer sicher weiter. Von einer Station zur nächsten. Die Fußreflexzonen sind direkt mit deiner Seele verbunden und können so viel Entspannung schenken, wenn sie richtig massiert werden. Es stärkt das Abwehrsystem (das kann bei Mama nicht stark genug sein) und aktiviert die Selbstheilungskräfte (selbst ist die Frau). Gönn dir diese Erfahrung. Ich war vorher auch skeptisch und hab’s einmal gemacht und bin jetzt Stammgast in dem süßen, kleinen Thailändischen Massagestudio bei mir um die Ecke. Dauert nur 20 Minuten und wirkt wahre Wunder.

2. Mama Tipp für mehr Entspannung – Einkauf outsourcen

Supermarkt Home Delivery: Optimiere deinen Alltag. Spare deine wertvolle Zeit und vergeude sie nicht mit lästigen Alltagsbeschäftigungen. An manchen Tagen mag ich Einkaufen richtig gerne – durch die bunten aufgeräumten regale schlendern, sich von den Auslagen inspirieren lassen, mal etwas ausprobieren. Aber an den meisten Tagen nervt es einfach nur. Der Wocheneinkauf, abgehetzt zwischen Arbeit, Kita und Nudelwasser. Genau für diese Tage gönn dir den Home Delivery. Bietet Rewe, Kaufland und bestimmt auch der ein oder andere Supermarkt in deiner Nähe an. Schau mal nach. Die Zeit, die für’s Einkaufen, Parken, Tüten packen und schleppen draufgeht, kannst du dieses Mal viel besser nutzen.

3. Mama Tipp für mehr Entspannung – Baden

Vielleicht mit einem Entspannungsbad. Nur ein paar Minuten. Die Wanne einlassen. Ein paar Kerzen anzünden oder deine Lieblings Playlist streamen. Und dann das Entspannungsöl dazu geben (ich bin Fan der >>Kneipp Mini Serie<<). Aufschäumen und einsteigen. 15 Minuten regelrecht abtauchen in deine Welt. Nur für dich. Nur mit dir. Die Augen schließen und ein paar Mal tief durchatmen. Danach in den kuscheligen, warmen Bademantel steigen und du wirst dich tausendmal entspannter fühlen. Oder eine warme Dusche während dein Kind Zähne putzt wirkt wahre Wunder, glaube mir. Ich habe diesen alten neuen Luxus wieder für mich entdeckt. Es gibt (fast) nichts heilenderes als eine warme Dusche am Abend. Während du für dein Kind die Abendroutine abspulst, entwickele deine ganz eigene Abendroutine. Wer sagt denn, dass das nicht geht.  Die paar Minuten, die dein Kind Zähne putzt, das Gesicht und die Hände wäscht oder sich den Schlafanzug alleine anzieht, sind deine Duschzeit. Gemeinsam im Badezimmer. Gemeinsam den Tag ausklingen lassen und fürs Bett(chen) fertigmachen.

4. Mama Tipp für mehr Entspannung – Belohnung

Dir mal etwas gönnen. Etwas nur für dich. Egal ob das ein Stück Kuchen vom Konditor ist, eine bunte Zeitschrift, ein warmer Kakao mit Marshmallows oder die eigentlich viel zu teure Handtasche, in die du dich schon auf der letzten Shoppingtour verliebt hast. Gönn‘ dir, denn du hast es dir mehr als verdient. Bei den Höchstleistungen, die du tagtäglich vollbringst und den Kriegen, die du schon morgens kämpfst und den Frieden, den du allabendlich rettest, darfst du auch mal nur an dich denken und dich auch mal belohnen.Sorge für dich Mama

5. Mama Tipp für mehr Entspannung – Yoga

15 Minuten Yoga am Morgen oder vorm Schlafen gehen. Ja, ich weiß, Sport ist nicht ‚jederfraus‘ Sache. Aber Yoga, ist ja auch nicht so richtig Sport (ja, ich weiß, das sehen manche anders… ;)) Die Dehnungen und Atemübungen wirken wahre Wunder und lassen dich entspannen. Yoga am Morgen mobilisiert und hilft gegen Verspannungen; am Abend entspannt es den Körper und den Kreislauf durch die bewusste Atmung und die Muskelentspannung und hilft dabei, tiefer und ausgeruhter zu schlafen. Hier gibt’s noch ein paar Tipps für das richtige Training, Apps und DVDs.

6. Mama Tipp für mehr Entspannung – frische Luft

Frische Luft (was Babys guttut, hilft auch bei uns Wunder) um den Kopf frei zu kriegen und mit einer roten Nase dann glücklich und erfrischt nach Hause zu kommen und sich auf die Couch, die Wollsocken und das Buch zu freuen. Dreh die Heizung auf, mach dir einen heißen Tee und eine Wärmflasche und kuschel‘ dich in eine Decke ein. So eine Auszeit auf der Couch hat wahrlich heilende Kräfte. Die Wärmflasche an den Füßen oder in der Körpermitte strahlt die Wärme aus, die uns schon als Kinder immer beruhigt hat. Was früher funktionierte, funktioniert heute immer noch.

7. Mama Tipp für mehr Entspannung – Lesen

Nimm dir Zeit für ein gutes Buch (Viel zu oft, lassen wir uns vom ewigen Trott den das TV Programm zu bieten hat berieseln. Zum Abschalten, sagen wir. Zum Runterkommen, behaupten wir. Aber funktioniert das wirklich?! Ist nicht ein gutes Buch und ein Glas Rotwein oder die Zeitschrift, die du dir am Ende deines Winterspaziergangs um den Block gegönnt hast, mit einer Tasse Tee viel entspannender als die Glotze einzuschalten

8. Mama Tipp für mehr Entspannung – Freundinnen

Die Freundinnen zusammentrommeln, die Kerle als Babysitter verhaften und sich zum Brunch oder zum Cocktail verabreden. Egal ob Brunch Buffet, frischer Smoothie oder eine Runde Cocktails – Zeit nur mit deinen Freundinnen wird dich mal wieder spüren lassen, dass du Du bist, dass es noch ein Leben neben dem Mamasein gibt. Es erinnert dich daran wie es ohne Kind war und gibt dir Zeit zum Klönen, Quatschen, Herumalbern – einfach du sein. Bis du dann wieder nach Hause kommst, zu deinen Liebsten und dem Leben, das doch eigentlich viel, viel schöner ist.

9. Mama Tipp für mehr Entspannung – Bewegung

Bewegung & Sport (Mag die ein oder andere abschrecken, aber ich finde, es gibt fast kein besseres Gefühl als der Schweiß, der dir von der Stirn perlt, nach einem harten Workout und besonders die Dusche danach. Keine Zeit am Tag ist so selbstbestimmt wie die Minuten in denen ich in Ruhe Sport machen kann. Das machst du nur für dich. Für dein Wohlbefinden. Und das gute Gefühl danach.

10. Mama Tipp für mehr Entspannung – Schlafen (haha)

Und zu guter Letzt: Schlafen. Schlafen wann immer und wo immer es geht. Eine ausgeruhte und lange Nacht hilft oftmals Wunder. Ja, ok, das hast nicht nur allein du selbst in der Hand. Aber jede Nacht hat das Potenzial eine dieser Nächte zu werden, in denen zu ungestört durchschlafen und morgens von selbst – ohne Wecker, ohne Krawall und Gezeter – aufwachen kannst. Mögen die Sterne gut für dich stehen.

In Zeiten der Selbstfürsorge und der Besinnung und Beachtung der eigenen Bedürfnisse, sind solche kleinen Ruhephasen im Alltag mehr als wertvoll. Sie erden, beruhigen und aus ihnen schöpfst du neue Kraft. Sie geben dir zeit und Raum, das Schöne wertzuschätzen und das Schlechte zu verarbeiten und gehen zu lassen. Vielleicht hilft es ja …

PS: Ich freue mich über deinen Kommentar. Folge uns doch gerne auch bei Instagram@Familie, Kind & Leben und Facebook@Familie, Kind & Leben. In unseren Stories bei Instagram und dem Feed bei Facebook gibt’s immer wieder neues und aktuelles aus dem Familien- und Mamaalltag.

Das könnte dir auch gefallen

Unsere Lieblinge des Frühlings und zu Ostern
,

Lieblinge des Frühlings

/
Hallo, Frühling! Wir können es kaum erwarten dich endlich kennenzulernen und unsere Lieblinge des Frühlings zu küren. Worauf wir uns im Frühling besonders freuen und wie wir uns auf die Frühlings- und Osterzeit einstellen, stellen wir euch mit unseren Lieblingen des Frühlings vor…
Wir fasten Titel
,

Wir Fasten – so wie es uns gefällt

/
Nach den süffigen Karnevalstage und zahlreichen mit Marmelade gefüllten Berlinern, ist es für uns mal wieder an der Zeit zu Fasten. Aber was heißt das eigentlich? Wie macht man das im Familienalltag? Und warum wir für uns entschieden haben die Fastenzeit zu nutzen, um ein bisschen kürzer zu treten...
0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* So gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Wenn Du darüber bestellst oder buchst, kostet es für dich keinen Cent mehr. Wir bekommen aber eine kleine Provision und du kannst uns so unterstützen, ohne dass es dich etwas kostet.

Archive

#gedankenverloren

Best of…

Kürzlich
Kommentare
Schlagworte

Folge uns auf Instagram

Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail erhalten